• HomeStartseite
  • VerfügbarkeitPreise und Buchungen
  • AnfahrtRoutenplaner zum Panoramic
  • KontaktTelefonnummern und Kontaktformular
  • HarztippsRestaurants, Ausflugsziele, etc.
  • BlogNews und Infos
  • MehrBewertungen etc.

Die Wahrheit zur Insolvenz im Panoramic Hohegeiß

Nachdem uns mehrere besorgte Gäste angerufen haben, möchte ich in diesem Artikel aufklären was da eigentlich an der Insolvenz dran ist und warum sich kein Gast Sorgen machen muss!

Das Panoramic Hohegeiss

 

Die Hintergründe zum Panoramic Hohegeiß

Die in den 70er Jahren erbaute Ferienanlage besteht aus mehreren Gebäudeteilen mit unterschiedlichen Eigentümern:

  1. Über 300 Apartments
  2. Straßencafé mit Billardtischen, Hallenbad und Sauna, Spielplatz und Minigolfplatz
  3. Kurhaus, Restaurant „Edelweißalm“, Kegel- und Bowlingbahn
  4. Restaurant, Lounge und Kellerdiskothek „Zur Hölle“

Wem gehört nun was?

Die Apartments

Jede Ferienwohnung hat einen eigenen Eigentümer, der für den Zustand selbst verantwortlich ist. Ca. die Hälfte der Wohnungen werden auch vermietet. Je nach Zustand des Apartments ergeben sich auch unterschiedliche Übernachtungspreise.

Jeder Eigentümer muß ein monatliches Hausgeld für die Nebenkosten zahlen. Vereinzelt können Besitzer in die Privatinsolvenz gehen, falls sie ihren monatlichen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen können. In der Regel werden diese Apartments dann aber an neue Eigentümer veräußert.

Straßencafé, Hallenbad und Sauna, Spielplatz und Minigolfplatz

Alle Eigentümer bilden eine Wohneigentümergemeinschaft (WEG) und sind Besitzer dieser Gemeinschaftsflächen und sind gemeinsam für den Zustand der Flächen verantwortlich. Da natürlich nicht jeder Einzelne hier schalten und walten kann, hat die WEG einen externen Verwalter. Aber auch der kann nicht nach gut dünken handeln, sondern muss sich an die Teilungserklärung des Panoramic (gesetzlich verbindliches Regelwerk) halten. Mindestens einmal jährlich findet eine Eigentümerversammlung statt, bei der Beschlüsse gefasst werden, die vom Verwalter umgesetzt werden sollen.

Die WEG kann nicht insolvent werden! Es kann zwar mal vereinzelt zahlungsunfähige Eigentümer geben, aber die finanziellen Ausfälle müssen ggf. von der Gemeinschaft (WEG) getragen werden.

Kurhaus, Restaurant „Edelweißalm“, Kegel- und Bowlingbahn

Als der Bau der Ferienanlage Panoramic Hohegeiß in den Siebzigern genehmigt wurde, wollte der Ort Hohegeiß ebenfalls einen Mehrwert haben und bekam ein Kurhaus mit Gaststätte und Kegelbahn. Bis 2016 war die Stadt Braunlage Eigentümer dieser Flächen und verpachte diese an den inzwischen insolventen Hotelbetreiber. Im Juli 2016 wurde der gesamte Komplex an das Ehepaar Johnson verkauft und befindet sich somit erstmals in privater Hand. 

Die ehemalige „Kleine Bleibe“ wurde übrigens in „Edelweißalm“ umbenannt und wird vom Ehepaar Erdmann in Eigenregie betrieben. Ausführliche Infos zum gemütlichen Lokal mit Kegel- und Bowlingbahn im Panoramic gibt es hier.

Restaurant, Lounge und Kellerdiskothek „Zur Hölle“

Nun kommen wir zur Insolvenz. Die Hotelbetriebsgesellschaft wurde von Gästen häufig, aber fälschlicherweise, als das Panoramic betrachtet, da über diese die Vermietung der Apartments organisiert wurde. Gleichzeitig waren sie Eigentümer und Betreiber des Restaurants und der Diskothek im Keller. Diese Hotelbetriebsgesellschaft ging bereits Mitte 2014 in die Insolvenz und wurde dann von der Immobilengesellschaft im Panoramic Hohegeiß GmbH aufgekauft.

Nur ein gutes Jahr später war auch diese zahlungsunfähig und befindet sich seit dem in der Insolvenzverwaltung. Der Insolvenzverwalter Trittermann stellte im Juli 2016 den Restaurantbetrieb ein und konnte auch bislang keinen neuen Käufer finden. Frühstück und Halbpension sind aber Vorort in der Edelweißalm im Kurhaus buchbar.

Zusammenfassung

  • Die Apartments sind nach wie vor über unterschiedliche Plattformen buchbar
  • Frühstück und Halbpension ist Vorort in der Edelweißalm buchbar
  • Hallenbad und Sauna sind wie gewohnt geöffnet
  • Bundesliga etc. kann man im Straßencafé bei einem Drink schauen
  • Ein Biergarten im Außenbereich freut sich auf Gäste
  • Die Kegel- und Bowlingbahn kann wie gehabt reserviert werden
  • Für die Kinder gibt es einen sogar erheblich verbesserten Spielplatz und Minigolfbahnen
  • Veranstaltungen wie Tanzen, Bogenschießen und Silvesterball sind nach wie vor im Kurhaus möglich

 

Also liebe zukünftige Gäste im Panoramic: Lassen Sie sich nicht irritieren und freuen Sie sich auf einen wunderbaren Urlaub in Hohegeiß.

Google Plus

Google Plus
Fragen? Buchungen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf:
Portrait Kerstin Böker

+49 (0)5171 583100

+49 (0)172 4350397

Anfrage

E-Mail

Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.